AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Allgemeines

a) Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen mir, Frau Aniko Willems, Am Stadtwald 26, 90768 Fürth (im Folgenden: BaWoM genannt) und dem Kunden/der Kundin (im Folgenden: Kunde genannt), in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. Allgemeinen Einkaufsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Vertragssprache ist deutsch. Kunde ist sowohl das Unternehmen, welches für seine Mitarbeiter/innen einen Vertrag mit BaWoM abschließt, als auch die Privatperson, welche für sich einen Vertrag mit BaWoM abschließt. Teilnehmer sind Kunden bzw. deren Mitarbeiter/innen, welche an entsprechendem Training o.ä. teilnehmen.

b) Persönliche Voraussetzungen
Das Online-Training und die hierauf aufbauenden Angebote sind nur für Teilnehmer geeignet, die in einer allgemein guten gesundheitlichen Verfassung sind. Sollte der Teilnehmer Anzeichen für körperliche oder psychische Erkrankungen verspüren, sollte er vor der Buchung des Online-Training oder der entsprechenden Angebote einen Arzt aufsuchen, um mögliche Risiken einer Teilnahme auszuschließen. Die Angebote von BaWoM stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine ärztliche Behandlung oder Therapie. Die Teilnahme erfolgt im Hinblick auf die Umsetzung und Durchführung von Übungen auf eigene Verantwortung der jeweiligen Teilnehmerin.

 

§ 2 Vertragsschluss

a) Allgemeines
Die Angebote auf der Internetseite sind freibleibend und unverbindlich. Die Buchung der Angebote von BaWoM kann entweder durch Individualvereinbarung oder über die Internetseite erfolgen.

b) Vertragsschluss über die Internetseite
Bei der Buchung über diese Internetseite besteht der Buchungsvorgang aus insgesamt vier Schritten. Im ersten Schritt wählt der Kunde aus dem Programm das gewünschte Angebot aus und legt dieses in den Warenkorb. Im zweiten Schritt kann der Kunde im Warenkorb einen Gutscheincode eingegeben. Im dritten Schritt gibt er seine Daten einschließlich Rechnungsanschrift an und legt durch Angabe eines Konto-Benutzernamen und eines Konto-Passwortes ein Kundenkonto an. Sollte der Kunde bereits ein Kundenkonto besitzen, muss er sich mit seinen Zugangsdaten einloggen, so dass nicht erneut ein Kundenkonto angelegt wird und die erforderlichen Daten aus seinem vorhandenen Kundenkonto entnommen werden. Hierauf hat der Kunde die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, gewünschtes Angebot) noch einmal zu überprüfen und ggf. Eingabefehler zu berichtigen, bevor er seine Buchung durch Klicken auf den Button “Jetzt kaufen” bestätigt. Mit der Buchung erklärt er verbindlich sein Vertragsangebot. BaWoM wird den Zugang der Buchung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Buchung dar. BaWoM ist berechtigt, das in der Buchung liegende Vertragsangebot innerhalb von drei Werktagen nach Eingang der Buchung per E-Mail, Fax, Telefon, postalisch anzunehmen. Mit der Annahme kommt ein Vertrag zwischen BaWoM und dem Kunden zustande. Der Vertragstext wird von BaWoM gespeichert und dem Kunden nach Absendung der Buchung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen, in Textform (z.B. E-Mail, Fax oder postalisch) zugeschickt. Der Vertragstext kann von dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung im Kundenkonto aufgerufen werden.

c) Vertragsschluss durch Individualvereinbarung
Soweit der Kunde Interesse an einem Angebot von BaWoM hat und ein individuelles Angebot wünscht, kann der Kunde BaWoM eine unverbindliche Anfrage zukommen lassen. Hierauf erhält der Kunde von BaWoM in Textform (z.B. E-Mail, postalisch) ein verbindliches Angebot, welches binnen zwei Wochen angenommen werden kann. Mit der Annahme kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und BaWoM zustande.

 

§ 3 Vertraulichkeit von BaWoM
Soweit der Kunde ein Angebot für seine Mitarbeiter/innen gebucht hat, erhältt der Kunde Auskunft darüber, welche erworbenen Gutscheincodes von welchen Personen eingelöst wurden. Darüberhinausgehende Angaben jeglicher Art (z.B. persönlicher Fortschritt etc.) werden von BaWoM nicht an den Kunden als Arbeitgeber weitergegeben, denn BaWoM ist die Vertraulichkeit gegenüber den Teilnehmern wichtig.
BaWoM wird über alle Tatsachen, die im Zusammenhang mit der Ausführung von Trainings oder sonstigen Angeboten hinsichtlich der Teilnehmer zur Kenntnis gelangen, Stillschweigen bewahren. Dies gilt nicht, soweit der Teilnehmer BaWoM von dieser Verpflichtung entbunden hat.

 

§ 4 Leistungsbeschreibung

a) Login-Daten / Leistungszeit
Der Teilnehmer erhält die für die Teilnahme an dem gebuchten Angebot erforderlichen Login-Daten umgehend nach der verbindlichen Bestellung.

b) Voraussetzungen / Zusatzangebote
Das gebuchte Online-Training kann zweimal durchlaufen werden (z.B. im Folgejahr), wobei die Kurse zweimal im Jahr starten. Für eine erneute Teilnahme muss der entsprechende Gutschein bei der Buchung angegeben werden. Der zweite Durchlauf ist spätestens binnen drei Jahren seit dem Start des ersten Durchlaufs zu starten. Für die Teilnahme an Power-Boost-Days ist es empfehlenswert zunächst das Online-Training durchlaufen zu haben. Um an einer Mastermind Gruppe teilzunehmen, ist es Voraussetzung an einem Online-Training teilgenommen zu haben.

c) Leistungserbringung / Gewährleistung
BaWoM ist berechtigt den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen. Es bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte.

d) Leistungsverzögerungen
Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von BaWoM nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), hat BaWoM nicht zu vertreten. Sie berechtigen BaWoM dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben. Bei Nichtverfügbarkeit aus zuvor genannten Gründen kann BaWoM vom Vertrag zurücktreten. BaWoM verpflichtet sich dabei, Dich unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaig bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten. Ein Anspruch auf Schadenersatz (z.B. Ersatz von Reisekosten etc. falls für einen Kurs eine Anreise erforderlich wurde) steht Dir nicht zu. Es obliegt Dir insoweit selbst bei entsprechenden Reise- bzw. Hotelbuchungen diese Stornierungsmöglichkeit zu berücksichtigen (z.B. Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung).

e) Vertragsziel / Teilnahmebestätigung
Ein aus der Durchführung des Vertrags resultierender Erfolg im Sinne einer tatsächlichen Verbesserung des Wissensstandes oder der Berufs- oder Lebenssituation ist ausdrücklich nicht geschuldet. Soweit der Vertragsinhalt ein Seminar, Kurs oder Workshop war, erhält jeder vertragsgemäße Veranstaltungsteilnehmer eine Teilnahmebestätigung, soweit von dem Teilnehmer mindestens 80% der Veranstaltung besucht wurden.

 

§ 5 Zahlung

a) Preise
Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer.

b) Zurückbehaltungsrecht
Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Dir nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie Deine Verpflichtung gegenüber BaWoM beruhen.

c) Stornierung Online-Training
Für Mastermind Gruppen, Power Boost Days und Inhouse-Angebote ist eine Stornierung in Textform (z.B. E-Mail, postalisch) möglich. Ein möglicherweise bestehendes Widerrufsrecht wird durch diese Stornierungsregelungen nicht berührt.
Die Stornierungskosten richten sich nach den nachfolgenden Bestimmungen, wobei die Stornierung kostenfrei ist, wenn sie bis spätestens 60 Tage vor dem vereinbarten Vertragsbeginn erfolgt. Für die Rechtzeitigkeit der Stornierung kommt es hierbei auf den Zugang bei BaWoM an. Bei einer späteren Stornierung richten sich die Stornierungskosten nach den folgenden gestaffelten Pauschalen:

25 % des vereinbarten Rechnungsbetrages ab dem 59. bis zum 31. Tag vor Angebotsbeginn
50 % des vereinbarten Rechnungsbetrages ab dem 30. bis zum 14. Tag vor Angebotsbeginn
80 % des vereinbarten Rechnungsbetrages ab dem 14. bis zum 7. Tag vor Angebotsbeginn
und 100% für eine Stornierung zum Zeitpunkt von weniger als 7 Tage vor Angebotsbeginn

Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass BaWoM keine oder geringere Kosten entstanden sind.

 

§ 6 Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Aniko Willems, Am Stadtwald 26, 90768 Fürth, Telefon: +49 911 626 14 54, Fax: , E-Mail: info@bawom.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Besondere Hinweise zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn BaWoM die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und Sie gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch BaWoM verlieren.

 

§ 7 Verantwortlichkeit des Kunden und der Teilnehmer

a) Vertraulichkeit
Die Rechte aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar. Das Passwort, welches den Zugang zum persönlichen Bereich und somit auch zur Datenerfassung und Kommunikation mit anderen Teilnehmern ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf an Dritte keinesfalls weitergegeben werden. Der Kunde bzw. Teilnehmer trifft die geeigneten und angemessenen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme des Passwortes durch Dritte zu verhindern. Für Schäden die durch den Missbrauch des Passwortes entstehen haftet BaWoM nicht.

b) Profildaten
Der Teilnehmer ist verpflichtet die von von Ihm eingestellten Inhalte und Profilangaben auf dem aktuellen Stand zu halten und BaWoM sofort über einen Missbrauch seines Profils zu informieren.

c) Verantwortlichkeit für Nutzerinhalte (z.B. Community) und missbräuchliche Nutzung
Der Teilnehmer bzw. Kunde ist allein für den Inhalt seiner Beiträge und seines Profils verantwortlich. Erdarf mit den Inhalten weder gegen geltende Gesetze, noch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Er verpflichtest sich zudem, keine Inhalte zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter (z.B. Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte etc.) verletzen. Insbesondere dürfen Beiträge bzw. Profile mit strafbaren Inhalten nicht veröffentlicht oder unwahre Tatsachen behauptet werden. BaWoM haftet als Betreiberin der Internetseite nicht für inkorrekte Angaben in den Beiträgen bzw. Profilen. Des Weiteren ist BaWoM als Dienstanbieterin für fremde Informationen nicht verantwortlich, solange BaWoM keine Kenntnis von einer Rechtswidrigkeit erlangt. Sobald BaWoM Kenntnis darüber erlangt oder von Nutzern darauf hingewiesen wird, ist BaWoM verpflichtet unverzüglich die entsprechenden Inhalte bzw. Informationen oder den Zugang zu ihnen zu sperren. Missbräuchliche Beiträge innerhalb der Plattform werden daher ohne Vorankündigung deaktiviert oder gelöscht. Zudem liegt eine missbräuchliche Nutzung in der Bereitstellung, Verbreitung oder auf andere Art Nutzbarmachung von illegal erworbenen Daten sowie in der Verbreitung oder Bereitstellung von Daten zu illegalen Zwecken. Insbesondere ist die Nutzung des BaWoM-Services zum Versenden von Spam, zum Senden und Speichern verletzender, obszöner, bedrohlicher, beleidigender oder in sonstiger Weise Rechte Dritter verletzender Inhalte, zum Senden und Speichern von Viren, Würmern, Trojanern sowie schädlicher Computer Codes, Files, Scripts, Agents oder Programme, zum Hochladen von Programmen die geeignet sind, den Betrieb der BaWoM zu stören, zu beeinträchtigen oder zu verhindern, mit dem Versuch, unautorisierten Zugang zum BaWoM Service oder zu einzelnen Modulen, Systemen oder Anwendungen zu erhalten oder diesen Dritten zu gewähren missbräuchlich.Der Teilnehmer bzw. Kunde verpflichtet sich BaWoM von allen Ansprüchen Dritter einschließlich angemessener bzw. gesetzlich festgelegter Kosten zur Rechtsverfolgung freizustellen, die auf einer nicht vertragsgemäßen, missbräuchlichen und/oder rechtswidrigen Nutzung der Plattform von BaWoM durch ihn beruhen.

d) Verantwortlichkeit für die Kursteilnahme

Der Kunde bzw. Teilnehmer verpflichtet sich gegenüber BaWoM unverzüglich anzuzeigen, wenn gesundheitliche Probleme auftreten, die eine Teilnahme an einem gebuchten Angebot beeinträchtigen. BaWoM ist in diesen Fällen berechtigt, einer (weiteren) Teilnahme nur nach Vorlage einer ärztlichen Unbedenklichkeitserklärung zuzustimmen. Wenn eine Teilnahme auf Grund der gesundheitlichen Situation von dem Kunden bzw. dem Teilnehmer abgebrochen werden muss, besteht kein Anspruch auf Erstattung des entsprechenden Entgelts für die nicht teilgenommene Zeit. Eine Verpflichtung von BaWoM den Kunden bzw. den Teilnehmer an einem Alternativkurs teilnehmen zu lassen, besteht nicht.   

 

§ 8 Weiterentwicklung der Angebote / Verfügbarkeit

BaWoM ist bemüht, die Leistungen an aktuelle technische Entwicklungen und Marktentwicklungen anzupassen. BaWoM behält sich daher Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit solche Änderungen nicht die Kernleistungen beeinträchtigen und unter Berücksichtigung der Interessen des Kunden zumutbar sind. Die Onlineinhalte werden im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten unter Berücksichtigung der Interessen des Kunden gewährleistet, wobei zeitweilige und vorübergehende Beschränkungen im zumutbaren Rahmen möglich sind (z.B. Serverwartung, technische Störungen). Die notwendigen technischen Voraussetzungen für die Nutzung der Internetplattform, über welche die Inhalte durch BaWoM zur Verfügung gestellt werden, hat der Kunde bzw. Teilnehmer selbst sicherzustellen. Derzeit sind BaWoM keine Einschränkungen hinsichtlich der auf dem Markt befindlichen gängigen Internetbrowser bekannt. Grundsätzlich ist auch ein Zugriff auf die Angebote von BaWoM von außerhalb Deutschlands möglich, dieser kann jedoch nicht zugesichert werden.

 

§ 9 Lizenzen

a) Urheberrecht
Die Inhalte sowie der Aufbau der von BaWoM zur Verfügung gestellten Inhalte und die Unterlagen einschließlich sämtlicher autorisierter Kopien sind geistiges Eigentum von BaWoM. Es ist den Kunden und Teilnehmer ausdrücklich untersagt die Unterlagen, Videos oder sonstigen Materialien an Dritte weiterzugeben.

b) Lizenzerteilung
BaWoM überträgt dem Kunden bzw. Teilnehmer mit Begleichung der vereinbarten Zahlung alle für den Kunden bzw. Teilnehmer erforderlichen Nutzungsrechte an Unterlagen und Inhalten in dem Umfang, wie dies im Vertrag vereinbart und für die jeweilige Teilnahme an dem gebuchten Angebot erforderlich ist. Im Zweifel erfüllt BaWoM diese Verpflichtung durch Einräumung nicht ausschließlicher Nutzungsrechte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland für die Dauer des gebuchten Angebotes. Mit Vertragsende erlischt grundsätzlich die Lizenzerteilung. Bezüglich der dem Teilnehmer zum Eigenbedarf durch BaWoM ausdrücklich überlassenen Kopien besteht das nicht übertragbare Nutzungsrecht des Teilnehmers hingegen auch über das Vertragsende hinaus fort.

c) Lizenzbedingungen
Jede darüberhinausgehende Verwendung bedarf der Zustimmung von BaWoM. Insbesondere darf der Kunde bzw. Teilnehmer Materialien weder an Dritte weitergeben (Unterlizensierung oder Vertrieb), noch dürfen sie kopiert, vervielfältigt oder auf Datenträger oder anderen Medien gespeichert werden. Ebenso ist es ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung untersagt, die Inhalte, Texte und Übungen für eigene Zwecke in Seminaren, Kursen oder anderweitig gegenüber Dritten einzusetzen. BaWoM behält sich das Recht vor, für jeden Verstoß gegen die vertraglichen Lizenzbedingungen, insbesondere bei Verletzung des Urheberrechts, den entstandenen Schaden geltend zu machen.

 

§ 10 Haftung

a) Haftungsausschluss
BaWoM sowie ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Soweit wesentliche Vertragspflichten (folglich solche Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist) betroffen sind, wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Gegenüber Unternehmern haftet BaWoM im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschadens.

b) Haftungsvorbehalt
Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben vom Haftungsausschluss unberührt.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

a) Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird der Geschäftssitz von BaWoM in Fürth vereinbart, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen bist oder sofern der er keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat.

b) Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Kunden entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

c) Nachträgliche Änderung der Geschäftsbedingungen
BaWoM ist zur nachträglichen Anpassung und Ergänzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gegenüber bestehenden Geschäftsbeziehungen berechtigt, soweit Änderungen in der Gesetzgebung oder Rechtsprechung es erfordern oder sonstige Umstände dazu führen, dass das vertragliche Äquivalenzverhältnis nicht nur unwesentlich gestört ist. Eine nachträgliche Änderung der Geschäftsbedingungen wird wirksam, wenn der Kunde nicht innerhalb von sechs Wochen nach Mitteilung der Änderung widerspricht. BaWoM wird den Kunden bei Fristbeginn ausdrücklich auf die Wirkung Deines Schweigens als Annahme der Vertragsänderung hinweisen und dem Kunden während der Frist die Möglichkeit zur Abgabe einer ausdrücklichen Erklärung einräumen. Widerspricht der Kunde fristgemäß, können sowohl BaWoM als auch der Kunde das Vertragsverhältnis außerordentlich kündigen, soweit BaWoM in diesem Fall die Leistungen nicht unter Geltung der alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen weitererbringt.

d) Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen